Walter Ebert

70 Jahre Schach

Ludwig-Schirner-Ehrenpreis für Walter Ebert

Der 91-jäh­rige Walter Ebert begann 1947 mit dem Schach­spiel. Dieses Jahr kann er damit auf sieben Jahr­zehnte Schach zurück­bli­cken. In Wür­di­gung seiner Lebens­leis­tung wurde ihm vom Schach­be­zirk Ober­franken der Ludwig-Schirner-Ehren­preis, die höchste Aus­zeich­nung des Ver­bands, verliehen.

Wei­ter­lesen

Bayerischer Mannschaftspokal (Achtelfinale)

Sonneberg zieht ins Viertelfinale ein

SG 1951 Sonneberg - FC Mintraching 2:2
Sonneberg kommt nach Berliner Wertung in die nächste Runde.

Son­ne­berg setzt seine Erfolgs­serie im Pokal fort. Nach dem Gewinn des Ober­franken-Pokals und der damit ver­bun­denen Qua­li­fi­ka­tion für den Wett­be­werb auf baye­ri­scher Ebene, erwar­tete man im Ach­tel­fi­nale den FC Min­tra­ching, einer Mann­schaft aus der Ober­pfalz, die in der Bezirks­liga Süd spielt. Wegen der gleich­zeitig statt­fin­denden Kreis­ver­samm­lung konnte Franz Gei­sen­setter nicht mit­wirken. Es spielten Chris­to­pher Hartleb, Klaus Brückner, Klaus Rierl und Egon Matthäi.

Wei­ter­lesen